UNISIGN UNICOM - Drehfräszentrum

UNICOM 6000 • UNICOM 6000 HV • UNICOM 7000 • UNICOM 7000 MTC • UNICOM 8000 • UNICOM 8000 XL

Die UNICOM Baureihe ist die neueste Generation von Unisign Bearbeitungszentren für kombinierte Fräs-, Bohr und vertikale Drehaufgaben. Die als Portalmaschine mit verfahrbaren Untersatz und integrierter vertikalen Drehstation konstruierte Maschine wurde in Hinsicht auf höchstmögliche Produktivität entwickelt. Hierzu trägt natürlich auch der serienmäßige Palettenwechsler bei, der hauptzeitparalleles Beladen zur weiteren Reduzierung der Nebenzeiten ermöglicht. Es können auch Paletten mit unterschiedlichen Durchmessern automatisch gewechselt werden. Die Rüststation ist sowohl für den Bediener an sich als auch mit dem Hallenkran gut zugänglich. Die gesamte Konstruktion wurde in Hinblick auf Dauergenauigkeit und Zuverlässigkeit konsequent Weiterentwickelt.

ARBEITSBEREICH UNICOM
UNICOM 6000 UNICOM 8000 UNICOM 8000XL
X-Achse (mm) 1.950 3.600 5.100
Y-Achse (mm) 1.425 2.350 3.000
Z-Achse (mm) 1.000 1.600 1.600
Störkreis (mm) 2.000 3.000 4.500
Palettengröße (mm) 1.250/1.600/1.800 2.000/2.500 3.000/4.000
Portaldurchgangshöhe 1.300 2.000 2.300

Der als Y-Achse ausgelegte verfahrbare Tisch der UNICOM Maschinen bewegt sich unterhalb eines horizontalen Querträgers mit Querschlitten (X-Achse) und vertikalem Spindelschlitten (Z-Achse).

Ein grosszügig ausgelegtes Werkzeugmagazin für Fräs-, Bohr- und Drehwerkzeuge ist gut zugänglich in einem Portalständer integriert. Der Werkzeugwechsel erfolgt für alle Werkzeuge (auch in evtl. Winkel- oder Sonderköpfe) voll automatisch. Serienmäßig ist die UNICOM Baureihe mit HSK100-A (UNICOM 6000HV mit HSK63-A) Aufnahme ausgeführt. Für horizontale Bearbeitungsaufgaben wird der Unisign Winkelfräs- und Bohrkopf automatisch an die Spindelnase angekuppelt. Ebenfalls erhältlich ist ein Universal Winkelfräs- und Bohrkopf der sich in zwei Ebenen über kombinierte A- und C-Achse in 5° Schrittgrößen positionieren lässt. Auch kundenspezifische Sonderköpfe werden im eigenen Haus entworfen und gefertigt. Durch die vielfältigen Bearbeitungsmöglicheiten erreichen die UNICOM Drehfräszentren eine herausragende Produktivität bei gleichbleibend hoher Genauigkeit am Bauteil.

Die Karusselldrehstation der UNICOM wird von zwei großzügig ausgelegten Antriebseinheiten angetrieben, je mit einem separaten integrierten wassergekühlten Antriebsmotor mit zweistufigem Getriebe. Die beiden Antriebseinheiten sind jeweils unter den Stahlteleskopen der Y-Achse stirnseitig an dem verfahrbaren Untersatz angeordnet. Somit steht auch für schwere Zerspanungsaufgaben jederzeit ausreichend Leistung zur Verfügung.

Unicom Messtaster

Der integrierter Messtaster der UNICOM ist auf einem seperaten Schlitten installiert, hierdurch sind prozessinterne Messungen ohne Werkzeugwechsel und somit ohne Präzisionsverlust möglich. Mit dieser einzigartigen Lösung können auch Werkstücke mit höchsten Genauigkeiten auf UNICOM Maschinen jederzeit prozesssicher gefertigt werden.

Die UNICOM Maschinen sind serienmäßig mit einer Vollraumverkleidung ausgeführt. Durch eine elektronisch überwachte Schiebetür hat der Bediener einen sehr guten Zugang zum Arbeitsraum des Drehfräszentrums. Durch die Sichtscheibe der Tür wird auch während der Bearbeitung eine gute Sicht in den Arbeitsraum gewährleistet.

Das Bedienpult mit integrierter Steuerung ist unmittelbar neben der Zugangstür an einem Schwenkarm installiert, somit kann das Pult auch in die Rüststation geschwenkt werden. Die Rüststation der UNISIGN UNICOM Maschinen ist unmittelbar neben der Bedienposition vorgesehen. Durch diese Anordnung ergeben sich für den Bediener sehr kurze Arbeitswege.

UNICOM 6000 - vertikal Drehen mit 4-Achs Komplettbearbeitung

Die UNICOM als Komplettbearbeitungszentrum ist besonders geeignet für das Vertikaldrehen kombiniert mit der mehrseitigen Bearbeitung komplexer Werkstücke. Durch die Kombination von Bearbeitungen kann die Anzahl der nötigen Spannungen verringert und die Produktivität und Qualität signifikant gesteigert werden.

Die UNICOM 6000 ist mit einem freien Störkreis von Ø 2.000 mm für Werkstücke bis Ø 2.000 mm lieferbar. In dieser Ausführung stehen Paletten von Ø 1.250 mm, 1.60 0mm und/oder Ø 1.800 mm zur Verfügung. Die verschiedenen Palettengrößen können wie benötigt frei gewählt und auch gemischt auf der Maschine genutzt werden.

UNICOM 6000HV - vertikal Drehen mit 5-Achs Komplettbearbeitung

Die UNICOM 6000HV basiert auf der UNISOM 6000 kombiniert mit dem UNISIGN eigenen Nutatorkopf zur 5-achsigen Bearbeitung. Zum Vertikaldrehen werden die HSK63-A Drehwerkzeuge automatisch in einem Unisign Drehvorsatzkopf am Nutatorkopf gewechselt. Die für die Mehrseitenbearbeitung und/oder 5-Achs Bearbeitung erforderlichen HSK63-A Fräs- und Bohrwerkzeuge werden direkt in die Spindel vom Nutatorkopf gewechselt.

Die UNICOM 6000HV ist mit einem freien Störkreis von Ø 2.000 mm für Werkstücke bis Ø 2.000 mm lieferbar. In dieser Ausführung stehen Paletten von Ø 1.250 mm, 1.600 mm und/oder Ø 1.800 mm zur Verfügung. Die verschiedenen Palettengrößen können wie benötigt frei gewählt und auch gemischt auf der Maschine genutzt werde.

UNICOM 8000 - vertikales Drehen bis Ø 4.500 mm mit 4-Achs Komplettbearbeitung

Die UNICOM 8000 ist vom Grundaufbau mit der UNICOM 6000 vergleichbar. Der Störkreis wurde auf Ø 4.500 mm vergrößert. Es stehen Paletten mit einem Durchmesser von bis zu 2.500 mm zur Verfügung. Die UNICOM 8000 wurde mit einer Hauptspindel mit 42 kW und 1.600 Nm bei bis zu 6.000 U/min ausgestattet. Durch die hohe verfügbare Leistung erreicht die Maschine beeindruckende Zerspanleistungen sowohl im Dreh- als auch im Bohr- und Fräsbereich.

Bei der XL-Variante der UNICOM 8000 können Paletten mit Ø 3.000 mm und Ø 4.000 mm verwendet werden. Die Durchgangshöhe beträgt 2.300 mm bei einem freien Störkreis von Ø 4.500 mm. Die UNICOM 8000 XL ermöglicht damit die Komplettbearbeitung auch sehr großer Bauteile und ist damit bestens auf die wachsenden Anforderung aus den verschiedensten Marktsegmenten vorbereitet.

Natürlich stehen auch bei der UNICOM 8000 verschiedene Winkel- und Sonderköpfe zur Verfügung. Das Wechseln der Köpfe sowie der Werkzeugwechsel in alle Köpfe erfolgt, wie auch bei den restlichen UNICOM Modellen, vollautomatisch.