WALTER Deutschland - Proto·max™ Ultra für Radiuskopierfräser ISO H

Radiuskopierfräser speziell für die Zerspanung von gehärteten Werkstoffen

Die Fräser der Proto·max™ Ultra Familie sind speziell für das produktive Bearbeiten von hochharten Materialien (ISO H) entwickelt worden. Besonderer Wert wurde auf einen möglichst perfekten Rundlauf des Fräsers gelegt und die Toleranzen beim Schleifprozess weiter eingeengt. Durch die Verlagerung der Beschriftung vom Schaft auf die Stirnseite des Fräsers konnte der Rundlauf noch weiter optimiert werden. Hierdurch werden nicht nur die Genauigkeiten am Bauteil verbessert, sondern es werden gleichzeitig maximale Standzeiten bei Materialien mit bis zu 70 HRC erreicht.

2 Schneiden
TAS-Beschichtung
für ISO H bis 70 HRC
30° Spiralwinkel
optimierte Mikrogeometrie
für stabilere Schneide

IHRE VORTEILE:

  • Reduktion der Produktionskosten durch geringere Nacharbeit am Bauteil
  • prozesssichere Fertigung von Formen und Gesenken auch bei der mannlosen Bearbeitung
  • bedingt durch die hohe Radiusgenauigkeit wird eine hohe Maßhaltigkeit am Bauteil erzielt
  • höchste Standzeiten gegenüber marktüblichen Produkten durch neue TAS-Beschichtung
  • hohe Zerspanleistungen bei Schruppbearbeitung
  • beste Oberflächengüten beim Schlichten und Feinschlichten durch den geringen Verschleiß
  • universell einsetzbar mit MMS sowie in der Trocken- und Nassbearbeitung
  • sehr stabile und somit prozesssichere Bearbeitung
Halzfreischliff
sehr stabile
Übergänge

DAS WERKZEUG:

  • Vollhartmetall-HPC-Radiuskopierfräser speziell für die Zerspanung von gehärteten Werkstoffen
  • Durchmesserbereich von 0,1 bis 2,5 mm im Bereich der Mini-Werkzeuge
  • Durchmesserbereich von 3 bis 12 mm bei den Standard-Abmessungen
  • L/D-Verhältnis bis zu 10 x Dc
  • Spiralwinkel = 30°
  • verstärkte Schneidkanten
  • 2 Schneiden
  • Schaft nach DIN 6535 HA
  • mit Halsfreischliff (d2) bei den Mini-Werkzeugen
  • optimierte Übergänge vom Hals zum Schaft, um die Werkzeuge möglichst stabil zu halten
  • neue TAS-Beschichtung

DIE ANWENDUNG:

  • für die Bearbeitung der ISO Werkstoffgruppe H
  • Bearbeitung von Werkstücken mit einer Härte bis zu 70 HRC
  • sowohl zum Vorschruppen und Schruppen, als auch zum Vorschlichten und Feinschlichten
  • wenn eine hohe Oberflächengüte gefordert ist
  • Bearbeitung von 3D Freiformflächen sowohl mit Z-Konstant, als auch im 5-Achs-Simultanfräsen
  • Minibearbeitungen selbst mit hohen Auskragungen für tiefe Kavitäten
  • zum Einsatz im Werkzeug- und Formenbau und im Allgemeinen Maschinenbau
Toleranz h5
Verlagerung der Beschriftung
vom Schaft auf die
Stirnseite
30° Spiralwinkel
TAS-Beschichtung
Ø 3 - 12 mm
optimierte Mikrogeometrie
für stabile Schneide
4 Schneiden
mit Ungleichteilung